* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Sortieren, sortieren, sortieren ;)

Nachdem der erste Blog ein Test war um auch alles ganz schnell von mir loszuschreiben müssen wir den Sachverhalt jetzt mal ein bisschen auseinanderrupfen und sortieren.

Ich war zu Ostern ca. 2 1/2 Jahre mit A. zusammen, als ich mich plötzlich von ihm trennte. Alles was seit beginn zwischen uns schief gelaufen war stapelte ich ihm als Erklärung auf und holte dabei wirklich alle seine Fehler raus. Eigentlich finde ich das recht unfair, aber ich denke was war für ihn einfacher zu verstehen als einfach zu sagen, dass meine Gefühle nicht mehr da sind. Denn dies glaubte er mir nie. Er dachte immer das dieser eine Typ, den ich wenige Wochen zuvor kennengelernt hatte (J.) an dem Beziehungs-Aus schuld ist. Aber das streite ich bis heute ab.
Die Wahrheit ist, dass ich selbst keine Ahnung hab ob es an meinen Gefühlen gegenüber A. lag oder ob ich mir das mit J. einfach nicht eingestehen wollte.
(Grad klingt der Block bisschen albern in meinen Ohren, aber ich hab leider nie einen anderen von euch gelesen und schreib deswegen mal weiter.)

Auf jedenfall lässt A. nach Monaten des Kampfes um mich endlich nach, denn egal ob aus J. und mir mehr geworden ist oder eben nicht, will ich keine Beziehung mehr mit ihm und hab ihm das klargemacht.
Nebenbei habe ich übrigens noch mein Abi gemacht und werde jetzt in eine wunderschöne Norddeutsche Stadt ziehen, also ist wirklich alles neu in meinem Leben, even the Blog


Und deswegen sollen die ersten Einträge nur ein bisschen Rahmenhandlung sein bevor es an die harten Brocken in meinem Kopf und Mode und Lifestyle und alles geht.

ALLES NEU EBEN!

PS: Befor I forget what I want to talk about, I present you the next entries and latest news.
Also folgt auf jedenfall die Geschichte mit J. und eine Erklärung zu meiner inneren englischen Stimme, sowie meinen Freunden, meiner neuen Stadt und Serien die in prägender Verbindung zu meinem Leben stehen

Ob ihrs haben wollt oder nicht: ich schreibe einfach weiter und versuche es mehr und mehr für euch zu sortieren. Ich weiß ich schreibe viel und durcheinander und sicherlich versteht ihr einige Zusammenhänge noch nicht, weil ich es noch sehr oberflächlich schreibe, aber ich fuchse mich schon ein
7.7.14 21:12


Werbung


Starting out...

Aller Anfang ist schwer..

..und jedes Ende viel schwerer. Ein kleines Diary zu schreiben um einmal alles loszuwerden ist da doch perfekt oder? Ob nun online oder privat, ob gelesen oder ungelesen: hauptsache man quatscht sich alles von der Seele.


Früher dachte ich immer ich habe Freunde für sowas. Und die habe ich ganz gewiss auch. Tolle Freunde, die ich immer anrufen könnte und denen ich alles erzählen könnte.

Aber es gibt Dinge, die man einfach nicht erzählen will, weil man denkt, dass es nicht wahr ist wenn man es nicht laut ausspricht und einfach für sich behält.


Also fange ich mal an.

Die Situation ist leicht zu erklären: everything has changed. Gestern macht man noch Zukunftspläne und große Vorhaben mit dem Liebsten und irgendwann kommt einfach der Punkt an dem man merkt, dass man das alles gar nicht mehr will. Einfach so, von jetzt auf gleich. Man kann es nicht erklären.

Man fängt an sich umzusehen und findet interessantere Typen, die einfach in dein Leben treten und muss fest entschlossen einen Schlusstrich unter sein altes Leben mit der alten Liebe setzen, sonst geht man verloren.

Das geht natürlich am besten mit Ablenkung Also habe ich den netten jungen Mann der mir plötzlich über den Weg lief und quasi der Auslöser für meine Zweifel war einfach mal gedatet. Und natürlich ein paar Wochen zappeln lassen bis es dann zur gewissen Nacht kam, man sollte ja nichts überstürzen.

Das Ziel war erklärt; mit dieser kurzen Liebschaft nur mal schnell die vorherige  2,5 -Jahre- Beziehung zu vergessen. Was auch ziemlich gut und schnell geklappt hat, aber ACHTUNG: maybe your mind get lost on that new interesting boy. Und meine innere englische Stimme hatte natürlich recht.

Seitdem er die Interesse auch ziemlich schnell nach dieser einen Nacht verloren hat wird mir schnell klar, dass das eigentliche Ziel zwar vollstens erfüllt wurde, aber meine Gefühle irgendwo hängen geblieben sind. Undzwar nicht da wo ich sie gerne haben wollte.

Da sind wir dann wieder an dem Punkt an dem ich sage: wenn ich es nicht laut ausspreche ist es einfach nicht wahr.

7.7.14 20:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung